Gegenwart und nahe Zukunft
Seit 8. November
"Margarethe oder Der blutende Wald"
von Dirk Raulf UA
Freies Werkstatt Theater Köln

Raulf auf Bandcamp
Ganz neu auf Bandcamp: aktuelle Veröffentlichungen, Re-Issues, Live-Mitschnitte, Theaterarbeiten und nie veröffentlichtes Material findet man unter meiner Seite:
Dirk Raulf auf Bandcamp

Auch für mein Label POISE habe ich eine Bandcamp-Seite eingerichtet. Dort findet man auch die CDs von Deep Schrott, Oona Kastner, Frank Schulte, Jan Klare, NOX u. a.
Poise auf Bandcamp

Regelmäßige Besuche lohnen sich, das Angebot wird ständig variiert und erweitert!

d.o.o.r
Das erste Album des Duo-Projekts mit der Sängerin und Pianistin Oona Kastner ist fertig und kann hier bestellt werden! Alternativ kann man es auf meiner Bandcamp-Seite als download bekommen.
Live ist d.o.o.r in Köln zu hören am 31. März (Blue Shell) und am 6. April (Rhenania).
Wir sind außerdem eingeladen zum Asphalt-Festival in Düsseldorf im Juli!
2019 planen wir bereits ein weiteres Album, das sich mit Texten des mittelalterlichen Kölner Mystikers Meister Eckhard beschäftigt.

Margarethe oder Der blutende Wald
Ein Projekt für das Freie Werkstatt Theater in Köln, Premiere war am 8. November. Inszenierung Martin Schulze, Text und Musik von mir. Es spielen Chris Nonnast und Tomasso Tessitori, Live-Musik ebenfalls von mir. Das zweite Projekt von RAUSCH (Schulze/Raulf Theaterprojekte).

"Apollo geht" - Hörspiel für Deutschlandfunk Kultur
Mein neues Hörspiel für Deutschlandradio Kultur wurde am 30. Dez. 2018 gesendet. "Apollo geht" ist eine 32minütige Montage mit vielen Mitwirkenden, die aus hunderten von Entschuldigungen, Ausreden und Ausflüchten besteht.
Soeben ist die limitierte CD-Edition erschienen, kann man im "Kaufladen" bestellen.

OONA solo Album
Von Oona ist 2018 erschienen ihre erste, großartige Solo-CD "Live Vol.1 - Leonard Cohen / Neil Young / Radiohead", live aufgenommen bei ihrer Reihe "Raum 1 - Laboratoriumskonzerte", produziert von mir für POISE. 2019 soll das nächste Solo-Album folgen.

sonargemeinschaft
Nach langer Zeit mal wieder etwas Neues von der "sonargemeinschaft" (Frank Schulte & Dirk Raulf). Wir planen ein Album mit Texten des 2015
verstorbenen Dichters Rolf Persch, ein Weggefährte seit den späten 80er Jahren. Vertonungen, Improvisationen... Gemeinsam mit Oona Kastner, Stimme.

Deep Schrott
2019 wollen wir der Sängerin, Schauspielerin, Underground-Ikone NICO ein Projekt widmen. Bei einigen Stücken als Gast-Sängerin dabei Oona Kastner. Wir nehmen die CD Anfang Juli live vor Publikum auf im WATT MATTERS STUDIO in Bielefeld. Die Platzzahl ist begrenzt, bei Interesse bitte eine D-Mail.
Am 4./5. Januar 2019 hatte am FWT Köln ein neues Projekt von DEEP SCHROTT Premiere: unser musikalischer Jahresrückblick "Flashback 2018", der jetzt jedes Jahr ausgerichtet werden soll.

Theater Theater
Bühnenarbeiten Raulf:
"Margarethe oder Der blutende Wald" läuft am FWT Köln. Ein Projekt von RAUSCH (Schulze/Raulf Theaterprojekte)
"Die bitteren Tränen der Petra von Kant" (Fassbinder) in der Regie von Martin Schulze läuft am Theater Aachen.
"Richard III." (Shakespeare) in der Regie von M. Schulze am Theater Paderborn.
"Maria Stuart" (Schiller) am Alten Schauspielhaus Stuttgart in der Regie von Martin Schulze.
In Vorbereitung:
Mary Page Marlowe (Tracy Letts) am Theater Paderborn.
Die chinesische Nachtigall (nach Andersen) am Jungen Theater Heidelberg, Open Air auf dem Heidelberger Schloß.
Die Wahlverwandtschaften (Goethe) am Alten Schauspielhaus Stuttgart.
Pinocchio (Collodi) am Jungen Theater Heidelberg.
Eine neue Arbeit von RAUSCH (Schulze/Raulf Theaterprojekte) am FWT Köln in 2020.

Last Ship Home - DVD mit Raulfmusik
Die von Michael Weber und Christian Ebert produzierte Dokumentation der abenteuerlichen Weltreise der "Peter von Danzig" und ihrer Crew beim ersten Whitbread Round the World Race 1973 (heute: Volvo Ocean Race). Mit Live-Solo-Aufnahmen von mir. Die DVD kann für 14 Euro HIER BESTELLT WERDEN! Weitere Informationen zur DVD und zu dem Projekt HIER.

Lichtpromenade Lippstadt
Das von mir kuratierte Langzeit-Lichtkunstprojekt wird 2018/19 durch die Installation "Schilfrohre" des Dresdner Künstlers Sebastian Hempel erweitert.